Kommentare

Tagebücher — 8 Kommentare

  1. Du bist wieder da!!! Und ja, einen kleinen Schrecken hast du mir schon ein gejagt – ich dachte schon du verschwindet für immer ins Ungewisse 😉
    Das mit dem Tagebuch schreiben habe ich auch eine zeitlang gemacht und eigentlich finde ich es abends schön, mal etwas zur Ruhe zu kommen und alle Eindrücke aufzulisten. Mal ein paar Minuten lang nicht mit irgendwelchen ablenken den Dingen beschäftigt sein, wie einem Buch oder Handy… Aber anstrengend ist es schon uns häufig sagt man sich dann einfach, heute ist eh nichts spannendes passiert, schreibe ich einfach morgen wieder und bei mir zumindest schläft das ganze dann ein.
    Schon lustig, dass du dir ein Tagebuch komplett ausgedacht hast. Das kann man ja eigentlich schon fast als anfang des Geschichten-schreibens deuten 😉
    Hoffentlich bleibst du jetzt erst mal etwas und taucht nicht wieder ab 😀
    LG Vi

    • Hmm, ja 😀 ich dachte bloß, ich habe Leser mit reger Fantasie, die könnten ja alles Mögliche befürchten…

      Ja, es ist vor allem so eine Sache, wenn man wirklich mal etwas erlebt hat man wieder die Zeit dafür nicht. Wie gesagt. Dass es anstrengend ist, kommt dann für mich nur dazu.

      Hmm, es war aber so gesehen nicht lustig, weil ich als achtjährige, neunjährige in einer so realitätsfernen Welt gelebt habe. Auch wenn ich damals wusste, dass ich mich belüge, in meinen Gedanken haben sich Gedanken und Fantasie gestritten und vermischt. Im nachhinein kann man natürlich drüber lachen, aber wenn mir heute so ein kleines Mädchen begegnen würde, ich würde auf jeden Fall gucken, wie ich vielleicht etwas an ihrer Einsamkeit oder ihrer vermeintlichen Einsamkeit ändern kann.

      Damals habe ich ja schon Schreibversuche gehabt, aber die waren eher furchtbar. Auf jeden Fall habe ich mir schon jede Menge Blödsinn ausgedacht.

      Ich versuch’s mal 😉

  2. Naja, grauenvolle Schreibversuche hatte ich früher natürlich auch, aber man kann ja auch von einem kleinen Grundschulmädchen nicht erwarten, gleich fertige, perfekte Romane zu schreiben 😉
    Ja gut, das war bestimmt eigentlich kein schöner Grund, warum du das realitätsferne Tagebuch angefangen hast – aber vielleicht hat es dir ja geholfen aus dieser Einsamkeit irgendetwas zu machen bzw. da wieder etwas rauszukommen. Warum schreibst du eigentlich heute? Was mich angeht, so genieße ich die Gespräche mit wirklich interessanten Leuten in meinen Geschichten, die ich im echten Leben nur mit sehr wenigen Personen führen kann, und – ganz ehrlich – es macht ja schon irgendwie Spaß, ganze Lebensgeschichte so zu modellieren, wie es einem passt, oder? 😉
    Bestimmt findest du es schön, wenn du dein Tagebuch in ein paar Jahren wieder findest (vorausgesetzt, es ist nicht wirklich abhanden gekommen 😮 ) und findest den Vergleich mit dir von heute und damals interessant. Ich kann mein früheres Ich auch nicht wirklich leiden; je älter ich werde, desto mehr habe ich das Gefühl, eine vollkommen andere Person zu sein als damals…

    Bis bald mal 😀

    • Das würde ich auch nicht von mir als Grundschülerin erwarten… Aber ich denke, es ist anders, wenn man mit neun anfängt als wenn man, sagen wir, mit zwölf anfangen.
      Ich glaube, es waren eher andere Dinge, die mir geholfen haben als dieses Tagebuch. Ich bin ja immer halb in meiner eigenen Welt herumgedümpelt und eher langsam rausgekommen, einfach indem ich älter wurde und Neues gelernt habe. Bücher haben mich vielleicht am Leben gehalten 😀
      Witzig wäre es sicher, aber ich dränge nicht darauf.
      Ich habe ja im Kopf mal eine Postserie „Mulan mit elf“ zu machen.

      Darüber warum ich schreibe, könnte ich einen ganzen Post schreiben. Ursprünglich, also als ich angefangen habe, war es wohl, um mir meine eigene Traumwelt zu erschaffen, meine perfekte Welt, aber das hat sich im Laufe der Zeit geändert.

      • Ja gut, das verstehe ich, dass man Dinge, die einem irgendwie vor sich selbst unangenehm sind oder unschöne erinnerungen wecken lieber nicht noch einmal durchfließt. Aber bei mir war es meistens so, dass ich mich nach einer Ewigkeit dann doch darüber amüsieren konnte – eben wenn ich genug Abstand zu den Gefühlen von damals gewonnen habe.
        Bücher haben mich teilweise auch „am Leben gehalten“ oder besser, ich habe mich in Bücher verkrochen, wann immer ich Zeit fand und die reale Welt mal wieder düster erschien, obwohl sie das vielleicht gar nicht hätte sein müssen…
        Warum du Schreibstil: du könntest einen ganzen Post dazu schreiben? Na dann los! Das würde mich wirklich interessieren.
        Vorher hast du vielleicht Lust, wirklich etwas zu schreiben: ich habe eine Weiterer Zahl Geschichte gestartet und würde mich über deinen Beitrag besonders freuen 😉
        Bis hoffentlich bald
        Vi

        • Warum du Schreibstil? Okay, ich weiß was du meinst 😀 ich denke das mache ich noch irgendwann diese Pfingstferien. Eine Weiterer Zahl. Eine Zahl nach Weiterer? Man könnte sich hier natürlich schlau und wissenschaftlich geben, indem man von einem Mathematiker namens Weiterer erzählt, der Zahlen nach bestimmter Art definiert…
          Ha, ich habe immer noch Chos Weitererzählgeschichte in Arbeit, ich denke das wird interessant bis ich die alle mal geschafft habe 😉
          lg Mulan

  3. Ich habe immer keine Ahnung, wann meine Kommentare abgeschickt werden und wann nicht… Also falls das Gleiche gleich mehrmals erscheint, dann liegt das natürlich nur daran, dass ich deinen Rhetorikwettbewerb gewinnen will 😉

    • Nun ja, bislang hatte ich immer eingestellt, dass ein Kommentar nur dann automatisch erscheinen kann, wenn der Autor bereits einen genehmigten Kommentar gechrieben hat, das gilt aber nicht, wenn man ohne eine Emailadresse kommentiert (weil ein Name ja noch nichts sagt, prinzipiell) und weil du manchmal ohne Email und manchmal mit kommentierst erscheinen dann komische Effekte wie der, dass es zwei Vis gibt und deine Kommentare manchmal sofort erscheinen und manchmal erst in der Moderationsschlange landen. Jetzt habe ich aber den Recaptcha, dann brauche ich nicht mehr ständig zu moderieren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image