Kommentare

24 Bilder, 22. Türchen -Katniss Schlumpferdeen — 2 Kommentare

  1. Naja, häufig vergesse ich auch über die Schauspieler, wie ich mir die Personen eigentlich vorgestellt habe. Bei Harry Potter ist es am Schlimmsten. OK, Harry hat eigentlich grüne Augen, aber noch viel schlimmer finde ich eigentlich Lupin, den ich mir irgendwie immer langhaarig und auf jeden Fall nicht so "brav" vorgestellt hab. Was Panem angeht… Die Filme finde ich eigentlich ziemlich gut, aber die ganze Story wird mir zum Schluss hin irgendwie immer apokalyptischer, darauf steh ich nicht so… Das hat sich dann auch auf den Gesichtern der Schauspieler abgezeichnet – Jennifer Lawrence fand ich immer etwas zu dramatisch

    • Hmm, Lupin habe ich mir eigentlich schon recht brav vorgestellt, nur trotz allem nicht so "abgenutzt", ich meine, klar ist er etwas verwahrlost, aber er versucht es in dem Falls auch sicher zu verbergen und ich habe ihn mir etwas jünger vorgestellt, (klar ist er genauso alt wie Snape und Harrys Vater, aber die waren ja eigentlich beide auch noch nicht so alt. So ein jugendlicher Typ, eher anfang als Mitte Vierzig, ohne graue Haare 😀 auch wenn das recht oberflächlich und gemein gegenüber grauen Haaren ist, das hatte ich im Kopf.

      Ich finde das überhaupt nicht zu dramatisch. Ich finde es deshalb beeindruckend, weil Jennifer Lawrence es schafft, dramatisch zu spielen, ohne dass es kitschig oder falsch wirkt, etwas, das bei Hayden Christensen in Episode II und III von Star Wars gestört hat und jetzt wieder bei Kylo Ren in Episode VII, die kommen zu weinerlich und mit vielen falschen, unnötigen Tränen daher. Bei Jennifer Lawrence ist es dann eher in Situationen, in denen es eigentlich passt, wie es ist.

      Ich habe kein so großes Problem mit Apokalypse, finde dass die Filme auch gar nicht so sehr apokalyptisch sind. Panem war in meinen Augen ja von vornherein leicht postapokalyptisch angehaucht, schon vom ersten Kapitel an, aber es ist immer durchgehend irgendwo eine funktionierende (so unmenschlich auch immer) Gesellschaft vorhanden, die alles kontrolliert und dieses Gefühl des "vollkommen auf sich allein gestellt Seins" ist nicht da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image