Kommentare

„Das Geheimnis von Bahnsteig 13“ -Eva Ibbotsen (Und J.K. Rowlings kleines Nicht-Geheimnis) — 6 Kommentare

  1. Interessant. Scheint ja fast ein Hintergrundsbuch zu Harry Potter zu sein, zumindest ein Hintergrund über die Inspiration von J.K.Rowling.

    Den HP-Parallelen verdankst du übrigens diesen Kommentar, weil ich ehrlich gesagt kaum noch Rezensionen lese 😀

    Und über die seelenlosen 08/15-Charaktere in Kinderbüchern schreib ich übrigens meine Seminararbeit 😀 Naja, zumindest fast. So ganz am Rand streifen sie irgendwo mein Thema 😀

    • Bei fast allen Büchern kann man ja irgendwo Hintergrundbücher finden, schließlich kommt man heutzutage nicht auf die Idee ein Buch zu schreiben ohne nicht selbst zumindest ein paar geschrieben zu haben… So wie die ersten Leute, die Geschichten aufgeschrieben haben (nachdem es nicht mehr um das rein praktische ging und die Schriftsprachen ausgeprägt genug waren) vorher Geschichten gehört hatten und Dinge erlebt…

      Ja, die Parallelen… wusstest du, dass das einer der Kritikpunkte an moderner Literaturkritik ist? 😀
      Weil in Büchern ja extrem häufig Verweise auf frühere Bücher zu finden sind, die aber manchmal extra für den Literaturkritiker oder Leser geschrieben werden, damit er sie wiedererkennt und auf sie verweisen kann und sich selbst damit intelligent und gebildet vorkommt… bisschen Paradox…
      Es gibt auch interessante Formen von Rezensionen… z.B. finde ich Schattenweltreport ↗ (Jo, das ist dein Pfeilchen ;-)) ziemlich witzig, auch wenn er ansonsten nicht so viel detaillierte Kritik an den Büchern nimmt und sie nicht so zerlegt…

      Was für einen Seminarkurs hattet ihr denn? Bei uns ist ja "Literatur und Theater" nicht zustande gekommen, also habe ich dann den wirtschaftlich orientierten genommen, wo wir unter anderem eine eigene Firma aufbauen sollen… wenn ich da eine Seminararbeit schreibe, kann ich bestimmt über den Buchhandel schreiben 😉

      08/15 Figuren bzw. Archetypen an sich, sind nicht schlecht, manchmal finde ich, passen sie ganz gut zu rechthaberischen, heilen Welt von Märchen und Kinderbüchern… bloß, sie passen in andere Arten von Erzählungen nicht immer so gut, bzw. man kann sie dort nicht einfach unreflektiert übernehmen… worum geht es dann genau in deiner Seminararbeit?

    • Jaja die Verweise 😀 In meiner Seminararbeit wimmelt es nur so davon… Unser Seminarthema ist übrigens "Helden und Heilige – Sinnfindung im Kino", also Leitfach Religion. Meine Seminararbeit hat den (Arbeits-)Titel

      >>Bieten Märchenfilme Antworten auf die Frage „Was soll ich tun? Wie soll ich leben?“, eine der drei philosophischen Fragen von Immanuel Kant? Überschneiden sich die Wertevorstellungen der Religion und des Staats, die uns beide vorschreiben/empfehlen, wie wir zu leben haben, mit denen der Märchenfilme?<<

      Meine Filme sind „Die zertanzten Schuhe“ und „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“, vielleicht kennst du sie ja? Sie drehen sich beide um das Thema Glück. Und damit noch was Religionsbezogenes dabei ist, untersuche ich noch die Seligpreisungen aus der Bergpredigt sowie diverse Gleichnisse.

      Märchen haben halt 08/15-Figuren, damit sich die psychologische Wirkung voll entfalten kann und die Kinder nicht vollkommen überfordert mit komplexen Charakteren sind.

    • Naja, das Problem ist ja: Um ein Buch zu beurteilen, musst du schon andere Bücher gelesen haben. Man vergleicht Geschichten immer mit denen, die man schon kennt. Was machen also viele Autoren, um gute Kritik zu bekommen? Ganz viele Verweise und Anspielungen, extra fürs Publikum. Es ist ja nicht gerade leicht, Verweise zu vermeiden, nebenbei, aber meistens macht man es mit voller Absicht.

      Wir hatten mal das Thema "Superhelden" in Reli, wo es um Jesusmetaphern in ebendiesen Filmen geht und inwieweit sie sich mit Jesus decken und was anders ist…

      Ich kenne zumindest die Märchen. Was die Filme angeht, so ist die einzige Verfilmung der "zertanzten Schuhe" die ich kenne, "Barbie und die zwölf tanzenden Prinzessinnen"

      Was komplexe Charaktere angeht, so sind die teilweise richtig cool, aber die wenigsten sind bei allen Lesern beliebt. Was bei den beliebten Bucherfolgen auffällt, ist, dass gerade Charaktere die nicht zu komplex sind, beliebter sind, weil sie auch mehr Projektionsfläche bieten. Und die meisten Leute reflektieren nicht lange über komplexe Charaktere, sie wollen sich lieber mit ihren Figuren identifizieren und daher müssen es einfache, gefällige Charaktere sein, die wenig anecken. Bei Harry Potter ist ziemlich auffällig, wie oft freche, aneckende Charakterzüge von Harry im Film abgeschwächt sind und ausgelöscht wurden, weil Filmmacher genau wissen, dass Zuschauer nicht sehr geduldig mit Charakteren sind, die sie nicht mögen… So wie *muahahahaha* Kinder. Mir geht es bei Unterhaltungsfilmen auch eher darum… Nur bei HP ist mir das eben aufgefallen.

  2. Klingt auf jeden Fall interessant.
    Ich werde bestimmt nicht losrennen und mir das Buch kaufen, aber sollte ich es mal in der Bücherrei entdecken oder irgendein Bekannter hat es, dann werde ich es mal lesen.

    Irgendwie hat doch jeder eine Art von Inspiration- ich finde es erstmal nicht "verstörend", dass J.K.Rowling wohl aus diesem Buch ihre Inspration hat.

    Liebe Grüße
    Julia
    von
    http://www.gefluester2ride.blogspot.de

    • Ja, ungefähr so ähhnlich habe ich auch gedacht, als ich zum ersten Mal davon gehört habe…

      Verstörend… zugegeben, die wenigsten werden es verstörend finden. Aber ich hab mir mal den Thread auf der Buchplattform Goodreads (ich bin da nicht mal angemeldet, aber im englischsprachigen Bereich ist Goodreads DIE Buchplattform und man kann die Website auch zum Großteil nutzen, ohne angemeldet zu sein. Für Leute, die nicht auf Amazon nach Büchern recherchieren wollen. Aber ich schweife mal wieder ab) durchgelesen und es gibt extrem viele lustige Fehlbehauptungen, wie und warum "Das Geheimnis von Bahnsteig 13" und "Harry Potter und der Stein der Weisen" sich so ähnlich sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image